Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Association suisse des transports routiers
Associazione svizzera dei trasportatori stradali
Sektion Schwyz / Uri

Medienmitteilung

A4 Axenstrasse, neuer Ablenkdamm im Gumpischtal schützt Verkehrsteilnehmende
2019-11-13 A4 Axen, Bau des Ablenkdamms.jpg

Die Sicherungsarbeiten an der Axenstrasse im Bereich Gumpischtal haben in den vergangenen Wochen Fortschritte gemacht. Es wurden grosse Blöcke entfernt und weitere temporäre Steinschlagschutznetze erstellt. Im unteren Bereich des Gumpischtals wird derzeit ein grosser Ablenkdamm gebaut. Dieser soll verhindern, dass weitere Murgänge unkontrolliert über die Axenstrasse fliessen sondern unter der Brücke durchgeleitet werden. Der stabile Schutzdamm wird ca. 80 Meter lang und rund 6 Meter hoch sein. Auf der Dammkrone werden zusätzlich 3 Meter hohe Schutznetze erstellt.
Damm ist bald einsatzbereit
Die Arbeiten im steilen Gelände sind sehr anspruchsvoll und können aus Sicherheitsgründen nur bei guter Witterung ausgeführt werden. In den vergangenen Wochen haben Regen und starker Föhn immer wieder für Arbeitsunterbrüche gesorgt. Dank Wochenend- und Feiertagseinsätzen konnten die Arbeiten jedoch weitgehend wie geplant umgesetzt werden. Bleibt das Wetter gut, kann der neue Schutzdamm voraussichtlich Ende November (exkl. Schutznetz auf Dammkrone) fertiggestellt werden.

Durchgang für Langsamverkehr gesperrt

Nach wie vor in Betrieb ist die elektronische Überwachung des Gumpischtals. Sie detektiert automatisch Blöcke und Murgänge, die in Bewegung sind. Im Ernstfall wird die Axenstrasse sofort für den Verkehr gesperrt. Die elektronische Überwachung funktioniert sehr gut. Aufgrund der Reaktionszeit (20 Sekunden vom Abbruch im Gumpischtal bis zum Auftreffen auf der Axenstrasse) muss die Strasse nach dem Sperren innert kurzer Zeit leer sein. Das heisst, landwirtschaftliche Fahrzeuge, Mofas, Velofahrende, Fussgängerinnen und Fussgänger dürfen den Bereich nicht queren. Es wird dringend empfohlen, die Axenstrasse nicht mit dem Velo zu befahren. Offen für Fussgänger ist der weiter unten gelegene Weg der Schweiz.

Kontakt Esther Widmer, Beauftragte Information und Kommunikation ASTRA,

Tel. 058 482 75 06